Montag, 21. Oktober 2013

Ein Holzkasten ...

... oder auch Diorama genannt.

Kann man an die Wand hängen, muss man aber nicht.

Jedenfalls hab ich mir beim Boesner eins holen wollen für ein bestimmtes Projekt im Zusammenhang mit ATC's, aber dazu später mehr wenn es denn fertig geworden ist.

Gesagt getan, es gab da beim Boesner gerade ein Angebot für ein Set aus drei von diesen kleinen Kästchen, also mal so eins mitgenommen. Kriegt man ja schon mit irgendwas gefüllt so ein Dingen, oder nicht?

Auf dem Heimweg hatte ich dann auch schon die passende Idee für eins von den Dioramen, hatte ja letzte Woche mit neu eingezogenen Stempelchen gespielt und dabei war das hier entstanden:

 
Damit musste sich doch etwas anfangen lassen. Also noch ein paar Teile dazu gestempelt, mit Copics coloriert, mit Distress Inks gewischt und dann ausgeschnitten, und das hier kam dann schlussendlich dabei heraus:
 
 

Ein paar Detailbilder, eine Collage und einen Störfaktor beim Fotografieren hab ich auch noch für euch:
 





 
Mein allerliebster Störfaktor - mit ein paar Leckerlies war aber auch das dann fix behoben :)
 
 
 
Danke und bis zum nächsten Mal, ihr dürft gerne einen Kommentar hinterlassen, würde mich freuen und ich habe gehört, die Kommentarfunktion beißt auch nicht!
 
Es grüsst das Beabärchen :)

 


Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke Bärbel - ich hab ja ewig rumprobiert wie ich es gestalte, und zwischendrin das ganze 2 Tage zur Seite gelegt, aber bin jetzt doch zufrieden damit!

      Löschen
  2. Bea das ist dir super gelungen......und deine Katz ist doch kein Störfaktor, die ist ein Fan. Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *G* Beim Fotografieren sind dann auch gleich noch ein paar Bilder vom Diggen entstanden. Ich sollte nur mal wirklich wieder meine Kamera fittmachen und nicht immer aus Bequemlichkeit mit dem Tablet fotografieren, dann würden die Bilder noch einen Tacken schöner - denke ich zumindest!

      Löschen